rondo in rosa

blau der himmel, blau das meer,
die blaue stunde trieb mich hierher,
die blaumeise singt vom blaubeerstrauch,
blau das taxi, der fahrer auch,
doch solang die liebe nicht vergeht,
solang der blaue planet sich dreht,
seh ich mit meiner rosaroten brille alles rosarot.

lass uns fahren ins blaue hinaus,
ich kenn mich im blaumachen sehr gut aus,
pack den blauen badeanzug ein,
wir hüpfen in die blaue donau rein,
abends essen wir forelle blau,
dazu blaukraut, doch wohin ich auch schau,
ich sehe alles, ich sehe alles, alles rosarot.

komm mein schatz, ach komm doch bald
zum picknick in den blautannenwald,
und stiehlt auch der blaufuchs uns die wurst,
blauburgunder löscht unseren durst,
und solang die liebe nicht vergeht,
solang der blaue planet sich dreht,
seh ich mit meiner rosaroten brille alles rosarot.

am schönen blauen nil, da herrscht ein furchtbares gedrängel,
im fernsehen läuft schon wieder der gute alte blaue engel,
nun komm schon, lass uns wandern zum blauen enzian hinauf,
trotz blauen lippen, blauen fingern geben wir zwei unser ziel nicht auf.
ach wären wir nach capri in die blaue grotte gefahren,
hier oben auf dem berg drohen leider sehr viele gefahren,
ich rutschte aus und stürzte zehn meter tief hinab ins tal,
da brachten sie mich gleich mit blaulicht in das nächstgelegene spital.

blaue flecken überall,
mindestens drei wochen im spital,
doch wenn ich in deine augen schau,
obschon ich weiss, sie sind so blau,
solang die liebe nicht vergeht,
solang der blaue planet sich dreht,
seh ich mit meiner rosaroten brille alles rosarot.

« zurück