Während dem Gymnasium verbrachte Lisa Berg ihre ganze Freizeit am Zürcher Opernhaus, wo sie die Ballettschule besuchte. Nach dem Abschluss ihres Jurastudiums mit dem Doktorat ging sie nach Wien, nahm Schauspiel- und Gesangsunterrricht, debütierte in einer kleinen Rolle im Theater in der Josefstadt und spielte in Kabarett- und Chansonprogrammen von Topsy Küppers mit.
1995 kehrte sie nach Zürich zurück und lernte David Ruosch kennen, seither treten die beiden regelmässig zusammen auf. 1998 begannen sie, eigene Songs zu schreiben, inzwischen sind von ihnen fünf CDs erschienen. Zwischen 2002 und 2009 lebte Lisa Berg zeitweise in Berlin und mischte die dortige Chansonszene auf, seit 2010 pendelt sie zwischen Zürich und Wien.

David Ruosch Schon während seiner klassischen Ausbildung am Konservatorium Zürich befasste sich David Ruosch intensiv mit traditioneller Blues- und Jazzpianomusik. Heute gilt er europaweit als Koryphäe für Boogie Woogie, Blues, Stride und Swing. Neben seiner regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland unterrichtet David Ruosch Jazzpiano an der MKZ (Musikschule Konservatorium Zürich) und ist Dozent für Fachdidaktik an der Zürcher Hochschule der Künste. 2009 gewann er mit der Band R & B Caravan den Vienna Blues Award, 2012 zusammen mit der Sängerin Christina Jaccard den Swiss Jazz Award.